In Vers gesetzt und ungereimt   

     Sprachspiele,  Schüttelverse,  Limericks,  schlichte Gedichte...  

              

Neue Texte

Gedanken zur Politik

Alle Limericks

Leute

Tücken des Alltags

Mensch und Gesellschaft

Kinderkram

Arbeitswelt

Balladen

Gesundheit!

Sportlich sportlich!

Fortsetzung folgt...

Reisegedichte

Neues von der Waterkant

Nicht geschuettelt...

Tierisch!

Mundartliches

Göttlich!

Beziehungskisten

Schüttelbier

Sex and Crime

Jagd und Hund

 Wohl bekomms!

Zu guter Letzt

           Informationen

          Weblinks

 

 

Erdichtet, erlogen:

die Verse von Terep Moçek

... einfach zum Schütteln !

 >> Terep von der Schüttelmarine 

 Braucht keine Antriebsmaschine, 

 Werg, Teflon mitnichten 

 Zum Reimen und Dichten - 

 Alles macht seine Rüttelmaschine. <<  

Humor und Lachen sind die beste Medizin auf Erden, das ist durch Studien erwiesen. Ich biete hier die Möglichkeit der Vor- und Nachsorge sowie der Therapiebegleitung bei systembedingten Beschwerden.

"Lachen ist die Pforte, durch die viel Gutes

in den Menschen hineinhuschen kann."

( CHRISTIAN MORGENSTERN );

Und eine chinesische Weisheit besagt, jede Minute des Lachens verlängere die Lebensspanne um eine volle Stunde.

 Worauf ich baue: 

 Für Manchen ist manch guter Reimling, 

 Was für die Raupe ist der Leimring. 

 

 Doch Achtung: 

 Aus manchem Wortnest 

 Kachelt ein Nordwest! 

 

 Letztes Update unter 

 "Neue Texte" vom 24.8.2016 

 

Nb.: Ich freue mich über jede Anregung oder Kritik,

  ob positiv, ob negativ, auf  schuettler@petermoeck.de 

 


 

Nur ein lüttscher Schüttler

(und vielleicht ein paar mehr) - der...

 

Reimling der Saison

 

 

 

 Ferien, Ruhestörung 

 

 Da will mich jemand auf der Reise wecken? 

 Ich wollt' mich grad auf meine Weise recken. 

 Verdammt, mein Reisewecker hat 'ne Meise! 

 Wer find't im Urlaub solch Gemecker weise? 

 

 

 

 Ghettoblaster 

 "Nun hör mal: Dein Gedudel, Nick, 

 Das hab ich wirklich nudeldick! 

 Was sind das nur für Sitten, heh, 

 Am stillen Strand von Hiddensee?!" 

 

 

 

Strandhotel zum Hechtreiter 

 Der Wind bläst scharf wie Sandstrahl, 

 Als ob er uns samt Feldweg 

  Mit Macht gleich aus der Welt feg. 

 Drum rein da in den Strandsaal! 

 

 Ein Gläschen Wein leer machen, 

 Und lachen, was das Herz schafft. 

 Den ganzen Abend scherzhaft 

 Erzählen - und noch mehr lachen. 

 

 "... wohl an der Neese kennen..." 

 "... an ihrem Mieder wachen..." 

 "... so was nie wieder machen..." 

 "... er soll den Käse nennen!..." 

 

 Ich brauche dringend Zweien! 

 Gleich in der zwoten Reihe 

 Fehlen mir der Roten zweie. 

 Erwart' auch zwingend Dreien! 

 

 Wenn auch er nahrhaft wäre - 

 Ein Toast? Welch krummer Happen! 

 Ein Schälchen Hummerkrabben, 

 Denk ich, mich wahrhaft nähre. 

 

 Die Servietten bieder glätten, 

 Ein Jeder's Seine machen. 

 Ich nehme meine Sachen, 

 Werd meine Glieder betten. 

 

 Ja, morgen wird's recht heiter! 

 Am Strand bei Sonnenwonnen 

 Kann man mit Wonne sonnen - 

 So heißt's im "Hechtreiter". 

 

Neue Besucher

seit dem 1.5.2012:

Besucherzähler             

 

 Counter html Code